Versorgungsmanagement

Ein wichtiger Punkt der ambulanten Behandlung ist die Koordination der notwendigen Versorgung und die Abstimmung beteiligter Partner. Ambulanzpartner bietet ein digital-unterstütztes Versorgungsmanagement an, das einer verbesserten Koordination und Vernetzung zwischen Patienten, Ärzten sowie Versorgern (Hilfs- und Heilmittelerbringer, Apotheker, Ernährungstherapeuten; „Versorgungspartner“ genannt) dient.

Das Versorgungsmanagement bieten wir für Patienten an, bei denen besondere Bedingungen und Bedarfe der Versorgung vorliegen:

bei Erkrankungen mit besonderen Bedingungen:
• schwerwiegende Erkrankung (z.B. Schlaganfall)
• komplexe chronische Erkrankung (z.B. Multiple Sklerose)
• seltene Erkrankung (z.B. Amyotrophe Lateralsklerose)

bei einer Versorgung mit besonderen Bedarfen:
• hohe organisatorische Aufwendungen in der Versorgung für Patienten und medizinische Partner
• hoher Spezialisierungsbedarf zur Sicherung der Versorgungsqualität
• hoher Abstimmungsbedarf verschiedener Ärzten und Versorgern

Das Versorgungsmanagement dient der Kommunikation und Vernetzung zwischen Patient, Arzt und Versorgungspartnern. Es wird von uns in den folgenden Versorgungsbereichen angeboten:

Was leistet Ambulanzpartner für Ihre Versorgung mit Hilfsmitteln?

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin legt anhand Ihrer Symptome und Beschwerden einen individuellen Bedarf der Hilfsmittelversorgung fest. Diese Bedarfserhebung wird an Ambulanzpartner mitgeteilt. Ambulanzpartner findet geeignete Hilfsmittelversorger, die Kompetenzen für eine qualizierte Versorgung aufweisen. Die Zielstellung von Ambulanzpartner besteht darin Patient und Versorgungspartner untereinander zu koordinieren.

Koordinierungsleistungen von Ambulanzpartner für die Hilfsmittelversorgung

  • Koordination und Dokumentation des Versorgungsbedarfs
  • Koordination geeigneter Versorgungspartner für Mobilitätshilfen, Kommunikationshilfen, Orthetik und Robotik
  • Koordination versorgungsrelevanter Informationen und Dokumente zwischen Versorgungspartnern und Arzt
  • Abstimmung der Versorgungspartner untereinander

Wie funktioniert das Ambulanzpartner-Hilfsmittelmanagement?

Feststellung des Versorgungsbedarfs

Bei einem Patienten wird eine Erkrankung mit einer bestimmten Krankheitsschwere diagnostiziert. Nach der klinischen Einschätzung wird vom behandelnden Arzt ein Behandlungskonzept vorgeschlagen. Aufgrund seiner körperlichen Einschränkungen stellt der betreuende Arzt die Indikation für eine Versorgung mit Hilfsmitteln wie zum Beispiel einem Rollstuhl. In einem Arzt-Patienten-Gespräch wird der Patient über den Versorgungsbedarf und die organisatorischen Schritte informiert und beraten.

Koordination des Versorgungsbedarfs

Der Patient erklärt sein Einverständnis, dass eine Koordinatorin von Ambulanzpartner mit der Organisation der unterschiedlichen Versorgungsaufgaben und der Kontaktierung eines spezialisierten Versorgungspartners betraut wird. Nach Abschluss des Arztbesuchs wird die Koordinatorin über den individuellen Versorgungsbedarf informiert. Als nächstes nimmt die Koordinatorin Kontakt mit dem Patienten auf und holt weitere Informationen zur konkreten Lebenssituation des Patienten ein. Auf Basis der ärztlichen Bedarfserhebung und der sozialen Angaben des Patienten werden geeignete Versorgungspartner kontaktiert. Bei unserem Beispielpatienten erfolgt die Kontaktaufnahme mit einem Sanitätshaus, wie zum Beispiel einem Spezialanbieter für Rollstuhlversorgung. Durch die Koordination der einzelnen Versorgungspartner untereinander wird gewährleistet, dass die Hilfsmittel dem Patienten passen und optimal genutzt werden können.

Ergänzung der Regelversorgung

Das Versorgungsmanagement über Ambulanzpartner mit technologischer Unterstützung durch das Internetportal Ambulanzpartner erfolgt innerhalb der etablierten Regelversorgung. Die Verantwortung des behandelnden Arztes für die medizinische Notwendigkeit und die Wirtschaftlichkeit der Hilfsmittel und sonstigen Medizinprodukte bleibt unberührt. Die Leistung von Ambulanzpartner besteht darin, im Auftrag des Patienten einen geeigneten Versorgungspartner zu kontaktieren, der über die Qualifikation, die Erfahrung und einen Versorgungsvertrag mit der Krankenkasse des Patienten verfügt.

Was leistet Ambulanzpartner für Ihre Versorgung mit Heilmitteln?

Ambulanzpartner unterstützt Patienten in Berlin und Brandenburg, die den Weg zum passenden Physio- oder Ergotherapeuten sowie Logopäden finden möchten. Ambulanzpartner koordiniert dafür ein Netzwerk aus Therapiepraxen im Großraum Berlin.

Wie funktioniert das Ambulanzpartner-Heilmittelmanagement?

Ein Arzt sieht die Notwendigkeit einer Heilmittelversorgung wie zum Beispiel einer Physiotherapie und stellt eine ärztliche Verordnung aus. Im nächsten Schritt erteilt der Patient einer Koordinatorin von Ambulanzpartner den Auftrag, eine spezialisierte therapeutische Praxis zu identifizieren. Dabei spielen drei Kriterien eine Rolle: fachliche Eignung der Praxis, Wohnortnähe oder (wenn erforderlich) die Möglichkeit zum Hausbesuch sowie bereitstehende Kapazitäten zur Versorgung des Patienten. Die Koordinatorin leitet die Versorgungsanfrage und die ärztliche Verordnung an die Therapiepraxis weiter, die sich zur Terminabsprache mit dem Patienten direkt in Verbindung setzt.

Welchen Vorteil bietet Ambulanzpartner?

Drei Bereiche lassen sich unterscheiden, in denen die Koordination von Physio- oder Ergotherapie sowie Logopädie durch Ambulanzpartner für Patienten nutzbringend ist:

Qualifizierung

Die Versorger im Therapeuten-Netzwerk verfügen über eine Spezialisierung für die Behandlung neurologischer Erkrankungen. Grundsätzlich ist nach abgeschlossener Ausbildung jeder Therapeut zur Behandlung neuromuskulärer Erkrankungen befähigt. Neben der formalen Ausbildung ist jedoch die tägliche Erfahrung für die Behandlungsqualität von entscheidender Bedeutung. Durch eine Spezialisierung auf neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen kann eine zusätzliche Expertise erworben werden. Durch Schulungen und Hospitationen bei Neurologen und anderen Spezialisten können weitere Qualifizierungsmerkmale erreicht werden.

Verordnungsmanagement

Ambulanzpartner koordiniert die Rezeptvorgänge zwischen Arzt, Patient und Versorgungspartnern. Durch die Standardisierung der Erst- und Wiederholungsausstellung von Verordnungen sowie der elektronischen Dokumentation auf dem Portal Ambulanzpartner werden die organisatorischen Aufwendungen für den Patienten, Arzt und Therapeuten geringer. Durch die überwiegend elektronische Abwicklung der Verordnungsvorgänge wird die Anzahl der notwendigen Telefonate und damit verbundenen Unterbrechungen im Ambulanz- und Praxisbetrieb reduziert.

Feedback zum Behandlungserfolg

Ein innovatives Instrument der Qualitätsverbesserung ist das Feedback durch das Internetportal Ambulanzpartner. Mit der Bewertung der Physio-, Logo- und Ergotherapie durch die Patienten selbst erhalten die Therapeuten eine Evaluierung über den subjektiven Nutzen und mögliche Belastungen ihrer Behandlung für den Patienten. Über ein persönliches Passwort erhält der Patient Zugang zu seinem individuellen elektronischen Versorgungskonto, in dem die laufenden Therapien erfasst werden und für den Patienten die Möglichkeit einer Bewertung des Therapieeffektes besteht. Dieses Feedback ist vertraulich und unterscheidet sich damit prinzipiell von öffentlichen Ärzte- und Therapeutenbewertungsportalen.

Was leistet Ambulanzpartner für Ihre Versorgung mit Ernährungshilfen?

Eine defzitäre Ernährung sowie ein unerwünschter Gewichtsverlust sind Begleitsymptome oder Folge verschiedener neurologischer und internistischer Erkrankungen. Die Behandlung umfasst eine Ernährungsberatung, eine Nahrungsergänzung durch hochkalorische Ernährungslösungen sowie eine künstliche Ernährung durch eine perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG).

Das Versorgungsnetzwerk Ambulanzpartner bietet für das spezialisierte Ernährungsmanagement eine moderne Organisationsstruktur und eine elektronische Dokumentation der Ernährungstherapie. Damit wird die Ernährungstherapie für Patienten, Ärzte und Ernährungstherapeuten (m/w) vereinfacht sowie die Prophylaxe und Behandlung einer defzitären Ernährung und einer unerwünschten Gewichtsabnahme verbessert.

Welchen Nutzen bietet Ambulanzpartner für die Ernährungstherapie?

  • Ein spezialisiertes Netzwerk an medizinischen Experten für eine individualisierte Ernährungstherapie
  • Betreuung durch spezialisierte Ernährungstherapeuten
  • Elektronische Erfassung und Datenweiterleitung der Ernährungs therapie, der Patientenselbstbewertung und des Body-Mass-Index (BMI) für eine optimierte Beratung und Therapieentscheidung.
  • Kostenlose und bundesweite Logistik mit Lieferung an die Hausa dresse

Vorteile des spezialisierten Ernährungsmanagements von Ambulanzpartner

Mit dem Ernährungsmanagement von Ambulanzpartner erhalten Patienten die bei ihrem Arztbesuch verordneten Ernährungshilfen nach Hause geliefert, ohne selbst eine Apotheke aufsuchen zu müssen. Die Versorgung wird noch am gleichen Tag von dem mit Ambulanzpartner kooperierenden Ernährungstherapeuten bearbeitet. Durch die Spezialisierung der Ernährungstherapeuten (m/w) auf die Patientengruppen von AmbulanzPartner sind die Ernährungshilfen stets vorrätig oder unmittelbar lieferbar. Bereits verordnete Ernährungshilfen können bequem telefonisch nachbestellt werden.

Verbesserung der Prophylaxe sowie Behandlung von Mangelernährung und unerwünschtem Gewichtsverlust

Ambulanzpartner bietet ein Versorgungskonzept für eine optimierte Prophylaxe und Behandlung des unerwünschten Gewichtsverlustes und der Mangelernährung. Die elektronische Patientenselbstbewertung und Dokumentation der Ernährungstherapie ermöglicht eine strukturierte und einheitliche Information für das Versorgungsnetzwerk. Durch die Bereitstellung verschiedener medizinischer Parameter einschließlich des Body-Mass-Index in der elektronischen Versorgungsakte wird eine wichtige Grundlage für ein effektives Ernährungsmanagement geschaffen.

Elektronische Versorgungsakte

Auf dem Portal Ambulanzpartner.de haben Patienten, Ernährungstherapeuten und Ärzte die Möglichkeit, eine Übersicht der aktuellen sowie der zurückliegenden Ernährungshilfen in Form einer elektronischen Versorgungsakte nachzuvollziehen. Zusätzlich können sie vertrauliche Bewertungen der Ernährungshilfen und der Dienstleistungen vornehmen und damit zur Verbesserung der Ernährungstherapie beitragen. Die elektronische Versorgungsakte bietet eine verbesserte Datenlage für den Ernährungstherapeuten und Arzt, so dass eine optimierte Beratung und Therapieentscheidung erfolgen kann.

Wie kann ich am Ernährungsmanagement von Ambulanzpartner teilnehmen?

Zur Nutzung der Serviceleistungen von Ambulanzpartner unterzeichnen Patienten die Einwilligungserklärung zur Teilnahme an Ambulanzpartner und die Nutzung ihrer Daten. Das Dokument erhalten Sie von Ambulanzpartner.

 

 

Was leistet Ambulanzpartner für Ihre Versorgung mit Medikamenten?

Ein zentraler Bestandteil von Therapien ist die Medikamentenbehandlung. Durch eine moderne Organisationsstruktur und elektronische Dokumentation trägt das Ambulanzpartner Versorgungsnetzwerk dazu bei, die Versorgung für Patienten, Ärzte und Apotheker (m/w) zu vereinfachen sowie die Arzneimittelsicherheit und Therapietreue zu erhöhen.

Welchen Nutzen bietet das Medikationsmanagement von Ambulanzpartner?

  • Fachübergreifender Medikationsplan mit den Verordnungen aller an Ambulanzpartner teilnehmenden Ärzte des Patienten
  • Telefonische Beratung durch Apotheker für Patienten, Angehörige, Ärzte und Plegepersonal
  • Kostenlose und bundesweite Medikamentenlieferung an die Haus adresse

Vorteile des Medikationsmanagements von Ambulanzpartner

Elektronischer Medikationsplan

Auf dem Portal Ambulanzpartner.de haben Patienten und Ärzte die Möglichkeit, eine Übersicht der aktuellen sowie der zurückliegenden Medikation in Form eines elektronischen Medikationsplans nachzuvollziehen und auszudrucken. Zusätzlich können sie vertrauliche Bewertungen der Medikation und der Dienstleistungen vornehmen und damit zur Verbesserung von Versorgungsprozessen beitragen.

Erhöhung der Arzneimittelsicherheit

Ambulanzpartner kooperiert mit spezialisierten Apotheken, die ein Servicetelefon für Patienten des Ambulanzpartner Versorgungsnetzwerkes anbieten. An Wochentagen in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr haben Patienten, Angehörige aber auch Pflegepersonal und Ärzte die Möglichkeit, eine Beratung zur bestehenden Medikamentenbehandlung zu erhalten.

Ansprechpartner sind Apotheker, die auf die Medikation der Patienten im Ambulanzpartner Versorgungsnetzwerk spezialisiert sind. Fragen zu Nebenwirkungen von Medikamenten, ihrer Kombinierfähigkeit sowie Hinweise zur praktischen Medikamenteneinnahme können von ihnen geklärt und Risiken von Nebenwirkungen reduziert werden.

Einfache und schnelle Versorgung mit Medikamenten

Patienten erhalten die bei ihrem Arztbesuch verordneten Medikamente nach Hause geliefert, ohne selbst eine Apotheke aufsuchen zu müssen. Die Versorgung wird noch am gleichen Tag von der mit Ambulanzpartner kooperierenden Apotheke bearbeitet. Durch die Spezialisierung der Partner-Apotheken auf die Patientengruppen von Ambulanzpartner sind die Medikamente stets vorrätig oder unmittelbar lieferbar. Bereits verordnete Medikamente können bequem telefonisch nachbestellt werden.

Wie kann ich am Medikationsmanagement von Ambulanzpartner teilnehmen?

Zur Nutzung der Serviceleistungen von Ambulanzpartner unterzeichnen Patienten die Einwilligungserklärung in die Teilnahme an Ambulanzpartner. Das Dokument erhalten Sie von Ambulanzpartner.

Erfassung der Zuzahlungsbefreiung

Die Serviceleistungen von Ambulanzpartner sind kostenfrei. Aufgrund der gesetzlichen Beschlüsse im Gesundheitswesen sind Apotheken verplichtet, Medikamentenzuzahlungen von gesetzlich Versicherten zu erheben und an die Krankenkassen weiterzuleiten. Sollten Sie von der Medikamentenzuzahlung nicht befreit sein bzw. privat versichert sein, erhalten Sie eine Rechnung von der kooperierenden Apotheke.

Die Kooperationsapotheken von Ambulanzpartner bieten an, die getätigte Zuzahlung elektronisch zu erfassen und den Patienten über das Erreichen der Zuzahlungsgrenze zu informieren. Mit der Quittierung der getätigten Zuzahlungen ist der Patient in der Lage, den Antrag auf Zuzahlungsbefreiung bei der gesetzlichen Krankenkasse einzureichen.

Kontakt zum Ambulanzpartner Versorgungsmanagement

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit weitere Fragen zu unserem Versorgungsmanagement zu stellen. Als Kontakt steht Ihnen zur Verfügung:

Ambulanzpartner Versorgungsnetzwerk
Westhafenstraße 1
13353 Berlin
T: 030-8103141-0
F: 030-20164002
koordination@ambulanzpartner.de