Partner

Universitätsklinken

  • Die Ambulanz für Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und andere Motoneuronerkrankungen ist eine Spezialsprechstunde der Neurologischen Poliklinik der Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinik Bergmannsheil in Bochum. Die Ambulanz ist bereits seit 2010 Teil des Ambulanzpartner Netzwerks und ein wertvolles `Gründungsmitglied´.
  • Die Ambulanz für Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und andere Motoneuronenerkrankungen der Charité – Universitätsmedizin Berlin war der Ausgangspunkt für die Gründung des Ambulanzpartner Netzwerks. Seit 2013 nimmt auch die Spezialambulanz für Muskelkrankheiten und seit 2014 die Ambulanz für Bewegungsstörungen – Morbus Parkinson der Neurologischen Poliklinik der Charité an Ambulanzpartner teil.
  • Die Ambulanz für Motoneuronerkrankungen der Neurologischen Universitätsklinik Dresden, Klinikum Carl Gustav Carus nimmt seit 2014 am Ambulanzpartner Versorgungsnetzwerk teil.
  • Die Ambulanz für Neuromuskuläre und Motoneuron-Erkrankungen der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Jena ist seit 2012 im Ambulanzpartner Netzwerk. Im Zusammenwirken mit der Ambulanz wurden Teile des Social Designs des Ambulanzpartner Netzwerks entwickelt und in die tägliche Anwendung gebracht.
  • Mit der Katholieke Universiteit Leuven besteht seit 2014 eine Kooperation zur Entwicklung und Etablierung von internet-basierten klinischen Behandlungspfaden bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) in Ländern der Europäischen Union.
  • Die ALS/Muskel-Sprechstunde der Medizinischen Hochschule Hannover ist seit 2013 Medizinischer Partner im Ambulanzpartner Netzwerk. Seitdem wurden über 200 Menschen mit ALS, die an der MHH in ärztlicher Betreuung sind, im Ambulanzpartner Netzwerk versorgt.
  • Die Ambulanz für Motoneuronerkrankungen der Klinik für Neurologie der Universitätsklinik Rostock ist seit 2014 Medizinischer Partner im Ambulanzpartner Netzwerk.
  • Die Ambulanz für ALS und motorischer Systemerkrankungen der Universitätsklinik Ulm nimmt seit 2014 am Ambulanzpartner Netzwerk teil.

Krankenhäuser

  • Die Brandenburgklink Bernau ist Medizinischer Partner im Ambulanzpartner Netzwerk. Die Neurologische Abteilung der Klinik nutzt seit 2012 Ambulanzpartner für ein Überleitmanagement ihrer Patienten aus der stationären Rehabilitation in die ambulante Weiterbehandlung.
  • Die MEDIAN Klink Grünheide ist ein Fachkrankenhaus für die neurologische Frührehabilitation und nutzt das Portal Ambulanzpartner.de für das Überleitmanagement aus der stationären in die ambulante Behandlung.
  • Das Zentrum für Multiple Sklerose der Neurologischen Abteilung des Jüdischen Krankenhauses Berlin ist seit Anfang 2015 Teil des Ambulanzpartner Netzwerks. Das Zentrum für MS nimmt an dem Projekt “Digitale Unterstützung der spezialisierten ambulanten Behandlung im Ambulanzpartner-Netzwerk bei der Multiplen Sklerose (DUSAP-MS)” teil.
  • Die Neuromuskuläre Sprechstunde der Neurologischen Abteilung der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD Helios) in Wiesbaden ist seit 2014 Teil des Ambulanzpartner Netzwerks. Die Neuromuskuläre Sprechstunde nutzt Ambulanzpartner für das Versorgungsmanagement ihrer Patienten.

Schwerpunktpraxen

      • Die neurologische Facharztpraxis Dr. Martin Delf im Gesundheitszentrum Hoppegarten ist Medizinischer Partner im Ambulanzpartner Netzwerk. Die Praxis nutzt Ambulanzpartner für die spezialisierte Versorgung ihrer Patienten mit Multipler Sklerose und die interdisziplinäre Spastikbehandlung.
      • Die neurologische Facharztpraxis Prof. Dr. Andreas Kupsch ist Medizinischer Partner im Ambulanzpartner Netzwerk. Die Praxis nutzt Ambulanzpartner für die spezialisierte Versorgung ihrer Patienten mit Bewegungsstörungen und die interdisziplinäre Spastikbehandlung.
      • Der Praxisgemeinschaft Neurologie im Tempelhofer Hafen Dr. Said Masri und Dr. Christoph Engelmann dient Ambulanzpartner als Unterstützung für die Versorgung ihrer Patienten mit komplexen Hilfsmitteln.
      • Im Neurologischen Zentrum für Bewegungsstörungen und Diagnostik Dr. Martina Müngersdorf unterstützt Ambulanzpartner die Versorgung von Patienten in der Spezialsprechstunde für neuromuskuläre Erkrankungen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die interdisziplinäre Spastikbehandlung im Netzwerk.
  • Das Neurologische Facharztzentrum Berlin am Sankt Gertrauden Krankenhaus Dr. Elke Becker, Dr. Jörg Osterhage, Dr. Puzich nimmt an der spezialisierten Versorgung im Ambulanzpartner Netzwerk teil.

Pflege

          • Pflegewerk ist ein Anbieter ambulanter und stationären Pflegeeinrichtungen mit Schwerpunkt in Berlin. Pflegewerk ist seit 2012 Medizinischer Partner von Ambulanzpartner.
          • Die Renafan Gruppe ist ein führender Dienstleister in den Bereichen Seniorenbetreuung, Intensivpflege und Service für Behinderte. Renafan ist seit 2012 Medizinischer Partner von Ambulanzpartner.
          • Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH ist ein Krankenhausbetreiber in Berlin. Mehrere Senioreneinrichtungen aus dem Bereich Vivantes Hauptstadtpflege sind Medizinische Partner im Ambulanzpartner Netzwerk.

Industrie

      • Fresenius Kabi Deutschland ist ein führender Anbieter in den Bereichen Ernährung und Infusionen. Mitarbeiter und Ernährungsberater von Fresenius Kabi nutzen das Internetportal und die Dienstleistungen von Ambulanzpartner für die Verbesserung der Versorgung mit Trink- und Sondennahrung.
      • Ipsen Pharma ist ein international tätiges Pharmaunternehmen mit eigener Forschung und Entwicklung. Zu den Schwerpunkten von Ipsen Pharma gehört die symptomatische Behandlung neurologischer Erkrankungen. Ipsen Pharma ist Partner in einem Forschungsprojekt zur digitalen Unterstützung des multiprofessionellen Versorgungsmanagements bei Patienten mit Spastik.
      • Merz Pharma ist ein international tätiges Pharmaunternehmen mit eigener Forschung und Entwicklung. Merz Pharma und Ambulanzpartner untersuchen in einem Forschungsprojekt die Chancen der Digitalisierung in der komplexen ambulanten Versorgung.