Förderung

bmbf Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Ambulanzpartner in mehreren Forschungsprojekten. Die Forschungsvorhaben beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und internet-basierter Vernetzung von Menschen, Dienstleistungen, Produkten und Prozessen in der Gesundheitswirtschaft. Fünf Projekte sind bereits erfolgreich abgeschlossen (JPNP CarE-ALS, MND-NET, Mobil HybriCare, ServCare_ALS, Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip). Zwei Projekte befinden sich in der Durchführung (SmartHealthNet, ROBINA).   stit_stahl_georgmarianhuette Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte will Projekte und Initiativen fördern, die nachhaltige regionale und überregionale Beiträge für ein gelingendes Zusammenleben in der Gesellschaft leisten. Mit dem Projekt „Konzeption, Entwicklung und Betrieb eines Web-unterstützten Versorgungszentrums für Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS)“ unterstützt die Stiftung die deutschlandweite Bereitstellung der Servicearchitektur des Internetportals Ambulanzpartner.de und die Entwicklung eines spezialisierten Versorgungsnetzwerkes für ALS.   ibb Die Investitionsbank Berlin (IBB) ist die Förderbank des Landes Berlin. Sie trägt mit ihrer Wirtschaftsförderung zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Berlin bei. Die Ambulanzpartner Soziotechnologie GmbH gehört zu den geförderten universitären Ausgründungen des Landes Berlin, die ein hybrides Technologie- und Dienstleistungsprodukt prototypisiert und in den Produktivbetrieb überführt hat. Für die Entwicklung des Internetportals Ambulanzpartner wurde eine Förderung der Technologiestiftung Berlin (TSB) durch die Investitionsbank Berlin bereitgestellt.